Workshop 6 – Hufer

Introduction into behavior genetic analyses using data from TwinLife (A genetically informative study on the development of social inequality)

Anke Hufer

TwinLife ist eine verhaltensgenetische Längsschnittstudie, die sich die Erforschung der Entstehung sozialer Ungleichheiten zum Schwerpunkt gesetzt hat. Im Rahmen der ersten Erhebungswelle wurden Daten von 4.097 Familien und damit von insgesamt 19.163 Personen zu zahlreichen Kernbereichen sozialer Ungleichheit erhoben.

Der Workshop wird zunächst einen Überblick über das Design sowie die inhaltlichen Schwerpunkte und Konstrukte der TwinLife-Studie geben. Anhand ausgewählter Beispiele werden Grundkonzepte verhaltensgenetischer Forschung im interdisziplinären Kontext dargestellt. Hierbei werden auch Möglichkeiten zur Nutzung der Daten und Modelle für eigene Fragestellungen aufgezeigt und erörtert. Der zweite Teil des Workshops umfasst praktische Übungen, in denen spezifische verhaltensgenetische Modelle implementiert und diskutiert werden. Die Teilnehmer erhalten hier die Möglichkeit, sich mit den Daten der ersten Welle von TwinLife vertraut zu machen, welche der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Verfügung stehen.

Für die praktischen Übungen sollte jeder Teilnehmer einen eigenen Laptop mitbringen. Ein Grundverständnis von Strukturgleichungsmodellen ist von Vorteil. Im Vorfeld werden alle Teilnehmer des Workshops noch einmal kontaktiert, um die technischen Voraussetzungen für die praktische Übung klar zu definieren und damit den Ablauf möglichst reibungsfrei zu gestalten.

Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt 20.

Wir behalten uns vor, den Workshop bei einer zu geringen Teilnehmerzahl kurzfristig abzusagen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos. Bei Interesse und für die Anmeldung wenden Sie sich bitte an Anke Hufer (anke.hufer@uni-bielefeld.de). Die Anmeldefrist für diesen Workshop ist der 20. August.
Die Anmeldung erfolgt also nicht über das ConfTool.